Die Lüge über Soja und deren Gesundheitsschäden!

Soja und seine Auswirkung auf unsere Gesundheit!

Was uns bisher noch nicht oder nicht in ausreichendem Maße über den Verzehr von Soja und den verwendeten Produkten mit Soja bekannt war ist, dass Soja eine immense Verantwortlichkeit für unsere Verdauungsprobleme, Funktionsstörungen der Schilddrüse, Herzerkrankungen, eine Erhöhung von Allergien und Krebs zugeschrieben wird!

sojabohne

 

Dem Konsum von Soja, was einerseits eine hervorragende Quelle für Eiweiß, Ballaststoffe, gesunde Fette, Proteine und sogar Vitamin B ist, wird trotz dessen andererseits eine Mangelernährung zugeschrieben.

Bei der Sojabohne handelt es sich um eine Hülsenfrucht, und genau wie alle Hülsenfrüchte beinhaltet auch die Sojabohne viele natürliche Giftstoffe, jedoch gerade bei ihr in besonders hoher Konzentration.

Sojabohnen enthalten die Giftstoffe Phytate, Lektine, Proteasehemmer, Goitrogene und Phytoöstrogene.

Während bei anderen Hülsenfrüchten diese Giftstoffe Phytat und Lektin auf normalem Wege wie z.B. durch das Kochen entfernt werden können, funktioniert das bei der Sojabohne nicht. Nur durch eine lange und langsame Fermentation wäre dies möglich, was allerdings bei den meisten Produkten, welche wir in uns aufnehmen, leider nicht der Fall ist.

Phytat bindet die Mineralien Zink, Eisen und Kalzium, so dass unser Körper diese nicht aufnehmen kann.

Lektine können in unseren Blutkreislauf gelangen, weil sie unsere Darmwände angreifen und rufen dadurch zu Entzündungen hervor.

Proteasehemmer blockieren bestimmte Enzyme die für die Proteinverdauung wichtig sind und verhindern deren Abbau.

Goitrogene sind Stoffe, welche zwar auch in Blumenkohl, Brokkoli und Kohl enthalten sind, allerdings mit dem Unterschied zu Soja, dass diese beim Kochen entfernt werden. Goitrogene verhindern die natürliche Jodaufnahme und können somit zu einer Vergrößerung der Schilddrüse führen was dann wiederum zur Folge hat, dass von unserer Schilddrüse nicht ausreichend Hormone produziert werden können.

Phytoöstrogene lässt den Östrogenspiegel steigen und den Testosteronspiegel sinken und stört somit das Gleichgewicht der Sexualhormone gleichsam bei Männern und bei Frauen. Dieses Ungleichgewicht kann bei Frauen nicht nur zu Störungen der Periode führen, sondern auch erheblich die Fruchtbarkeit einschränken und ist Verursacher für ein erhöhtes Brustkrebsrisiko. Bei Männern wird durch dieses Ungleichgewicht nicht nur die Bildung von Fettgewebe um die Taille verursacht, sondern schränkt die Libido ein und ruft Potenzprobleme hervor.

Medizinskandal Alterung

Die Sojaprodukte, welche wir unserem Körper zuführen sind nicht nur unfermentiert, sondern auch meist genetisch verändert. 

Das erschreckende daran ist, dass wir unserem Körper dieses genveränderte Soja ganz unbewusst zuführen, nämlich mit unserer täglichen handelsüblichen Nahrung.
Ob in Margarine, Mayonnaise, Eis, Schokolade, Kekse, Chips oder andere Knabberprodukte, Fleisch- oder Wurstprodukten, um nur einige zu nennen, sind Zusatzstoffe enthalten, welche aus Sojabohnen hergestellt werden.

Soja ist mittlerweile in fast allen verarbeiteten Lebensmitteln enthalten.


Diese Rohstoffe für die Verarbeitung kommen zum größten Teil aus den USA, Brasilien oder Argentinien, wo fast ausschließlich gentechnisch veränderten Sorten angebaut werden.

Es wäre nun an der Zeit uns zu einem Umdenken aufzuraffen!

Um sicher zu gehen, dass kein Soja auf unseren Tellern landet wäre ein erster guter Anfang, zurück zu finden zur guten alten Hausmannskost und unsere Speisen aus unverarbeiteten Lebensmitteln selbst zuzubereiten.

Noch besser für unsere Gesundheit wäre, wem das möglich ist, zurück zur Natur zu finden, hin zu Obst und Gemüse (aus kontrolliertem Anbau) und am besten dem Kochtopf abzuschwören und zum größten Teil auf Rohkost umzusteigen.

Wenn wir das für uns möglich machen können, auch wenn zu Beginn vielleicht nur mit dem ersten genannten Schritt, dann brauchen wir uns um unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden keine Sorgen mehr zu machen, denn diese wir sich dann in kürzester Zeit wie von selbst einstellen und Gesundheit und Vitalität ist uns dann gewiss!

zum Artikel..

Weitere Infos zu Soja:

Soja: Lotterbetten der Macht

Codex Humanus

Mit diesem Buch verlieren alle Krankheiten ihren Schrecken..!

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit bedrohend, GVO - GenVeränderte Organismen, Krebs, Lebensmittel, Soja, Tofu, Übersäuerung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *